..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
/ ist1 / aktuelles /
 

News am IPEM

27.09.2018: 3. Platz für die SDFS in der Kategorie "Gründer" des Unternehmerpreises Südwestfalen

Herzlichen Glückwunsch an Johannes Wagner! Parallel zu seiner Funktion als Oberingenieur am IPEM-Lehrstuhl hat er die Ausgründung der Smarten Demonstrationsfabrik Siegen  (SDFS) gewagt. Für dieses innovative Vorhaben wurde er vom Unternehmerverlag Südwestfalen in einer Preisverleihung am 20.09.2018 ausgezeichnet und zählt zu den TOP 3 Gründern des Jahres 2018 in Südwestfalen.

 

28.07.2018: Fabian Steinberg ist seit dem 01. Juni 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IPEM-Lehrstuhl

Fabian Steinberg, M.Sc., geb. 1990, hat an der RWTH Aachen Maschinenbau mit der Fachrichtung Produktionstechnik studiert. Seit Mai 2016 sammelte er bei einem international tätigen Automobilzulieferer aus dem Raum Südwestfalen Erfahrungen im Bereich des Qualitätsmanagements. Schwerpunkte bildeten dabei die systematische und methodische Unterstützung beim Aufbau neuer Werke und Industrialisierung neuer Produkte, die Ausarbeitung und kontinuierliche Weiterentwicklung gruppenweiter Standards sowie das Projektcoaching an weltweiten Standorten. Für den Lehrstuhl wirkt er u.a. in Industrieprojekten sowie der Strukturierung interner Prozesse mit. In seiner Promotion wird er sich voraussichtlich mit der Konzeptionierung innovativer Lösungsansätze für die Herausforderungen einer urbanen Produktion beschäftigen. 

 

16.07.2018: Team IPEM beim 15. Siegerländer Firmenlauf

Firmenlauf

Zur Unterstützung des Teams der Uni Siegen hat auch der IPEM-Lehrstuhl seine besten Läufer an den Start geschickt. Starte Leistung an Charlotte, Alejandro, Benjamin, Thorben, Till und Oliver!

 

12.07.2018: Neuer Master "International Production Management" ab WS2019/20

Am IPEM-Lehrstuhl entwickeln wir aktuell einen neuen und besonderen Studiengang, den Masters für "International Production Management" (IPM). Es soll ein kleiner, industrienaher Studiengang mit vielen Highlights werden, hier findet ihr ein paar Auszüge! Da verhältnismäßig hohe Eingangsvoraussetzungen gefordert werden, steht der IPEM-Lehrstuhl allen Interessierten für individuelle Gespräche zur Seite und klärt zusammen mit euch, wie ihr in den neuen IPM-Master kommt! Nehmt hierzu einfach Kontakt mit Till Saßmannshausen auf. 

 

05.07.2018: Wir gratulieren unserem Mitarbeiter René Sauer zum Stipendium

René  hat sich durch seine hervorragende Leistung, die auch wir am IPEM sehr zu schätzen wissen, gegen seine Mitbewerber durchgesetzt und einen Platz im Masterstipendienprogramm des House of Young Talents der Universität Siegen ergattert. Einen herzlichen Glückwunsch vom gesamten IPEM-Team!

 

19.06.2018: Anmeldung für das Siegener Produktionsformum am 12.09.2018 gestartet

Digitalisierung und demografische Entwicklungen setzen unsere Gesellschaft einem ständigen strukturellen Wandel aus, dem sich auch Südwestfalen nicht entziehen kann. Für eine Region, die über 150 Weltmarktführer beheimatet, ist es unerlässlich, dass die Organisation und technische Ausgestaltung der produzierenden Industrie immer auf dem neuesten Stand der Technik ist.

Südwestfalen stellt sich diesen Herausforderungen mit dem neuen Format „Siegener Produktionsforum“. Experten aus Forschung und Industrie präsentieren innovative Ansätze für die smarte Produktion von morgen. Wir freuen uns auf Sie als Unternehmen der produzierenden Industrie jeglicher Standorte. In Fachvorträgen erfahren Sie mehr über konkrete Konzepte und Beispiele mit dem Schwerpunkt „Smarte Produktion in Südwestfalen“.

Die Veranstaltung wird durch eine begleitende Fachausstellung und einen anregenden Keynote-Vortrag abgerundet. Raum für Networking bieten der Industrietalk und ein stimmungsvolles Get-Together. Es werden ca. 100 Teilnehmer erwartet.

Zur Anmeldung

 

10.05.2018: Alejandro Perez ist seit dem 01. Mai 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IPEM-Lehrstuhl

Alejandro Perez, Dipl.-Ing., geb. 1992, hat an der Universidad Simón Bolívar in Caracas, Venezuela, Elektrotechnik und als Austauschstudent an der Universität Siegen Mechatronik studiert. Seit 2016 hat er als Automatisierungsingenieur und Anlagenbauer / Betriebsingenieur bei einer Firma für mechanische, elektrische und elektronische Schlösser gearbeitet. Für den Lehrstuhl beschäftigt er sich mit dem Kompetenzaufbau bzgl. Technologien der Industrie 4.0, wie neuartigen Sensoren und Aktoren. In seiner Promotion beschäftigt er sich voraussichtlich mit Fabrikplanung basierend auf den Konzepten der Industrie 4.0. 

 

07.05.2018: Expertengespräch zur Fabrik der Zukunft mit den Schülern der Kaufmännischen Schulen des Lahn-Dill-Kreises

Expertengespräch

Die Fabrik der Zukunft - mit diesem Thema beschäftigen sich die Industriekaufleute in ihrem Unterricht an den Kaufmännischen Schulen des Lahn-Dill-Kreises. Als Experte zu diesem Thema legte Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf den Schülern seine Vorhaben in einem Impulsvortrag dar und stand den gut vorbereiteten und wissbegierigen Schülern Rede und Antwort in einem Expertengespräch. 

 

09.04.2018: Oliver Bischoff ist seit dem 01. April 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IPEM-Lehrstuhl

Oliver Bischoff, M.Sc., geb. 1992, hat an der Technischen Hochschule Mittelhessen und an der Universität Siegen Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Parallel sammelte er in Unternehmen der Automobilzulieferindustrie Praxiserfahrungen im Bereich des Produktionsmanagements. Einen Schwerpunkt bildete die Implementierung von Produktionssystemen zur Effizienzsteigerung bei Wertströmen der Serienfertigung. Für den Lehrstuhl wirkt er u.a. am Aufbau der Demonstrationsfabrik und der Organisation des Best Practice Zirkel Produktion mit. In seiner Promotion beschäftigt er sich voraussichtlich mit Algorithmen zur dezentralen Entscheidungsfindung im Produktionsmanagement.

 

09.03.2018: Gemeinsames Doktorandenkolloquium des IPEM-Lehrstuhls und der Abteilung Fabrikplanung des WZL

 Diss-Tag: PS-FP&IPEM

Am Freitag den 9. März 2018 waren die drei Siegener Doktoranden Oliver Bischoff, Benjamin Koke und Till Saßmannshausen des IPEM-Lehrstuhls für ein, gemeinsam mit der Abteilung Fabrikplanung (WZL der RWTH Aachen) ausgerichtetes, Doktorandenkolloquium zu Gast in Aachen. Ziel der Veranstaltung ist die Präsentation der jeweiligen Dissertationsvorhaben inkl. Feedback- und Fragerunde sowie der wissenschaftliche Austausch der Teilnehmer untereinander. Ermöglicht wird diese Form der Zusammenarbeit durch den kürzlich unterzeichneten Kooperationsvertrages  zwischen der Universität Siegen und der RWTH Aachen.

 

26.01.2018: Kooperationsvertrag zwischen der Universität Siegen und der RWTH Aachen

Wie sieht die Fabrik der Zukunft aus? Das möchten die Universität Siegen und die RWTH Aachen künftig gemeinsam mit Unternehmen in Südwestfalen erforschen. Am Mittwoch, 24. Januar 2018, haben der Rektor der Universität Siegen, Prof. Dr. Holger Burckhart, sein Aachener Kollege Prof. Dr.-Ing. Ernst Schmachtenberg sowie Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf von der Universität Siegen offiziell den Kooperationsvertrag unterzeichnet. Hauptverantwortlich für die Kooperation sind Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf von der Universität Siegen und Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh von der RWTH Aachen. Die Kooperation beinhaltet u.a. den Aufbau einer Siegener Demofabrik sowie deren Vernetzung mit der bereits bestehenden Demofabrik der RWTH Aachen. Diese Art der Forschung ist bisher einmalig in Deutschland, entsprechend groß fiel das Medien-Echo am darauffolgenden Tag aus:  

 

22.01.2018: Artikel "Planung moderner Fabriken im Fokus" im Wirtschaftsreport

In der Januar Ausgabe des Wirtschaftsreports der IHK Siegen stellt Prof. Burggräf den neuen IPEM-Studiengang mit seinen geplanten Inhalten und Besonderheiten vor. Starten soll der neue Studiengang ab dem Wintersemester 2019/20.

 

10.01.2018: Till Saßmannshausen ist seit 01. Januar 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IPEM-Lehrstuhl

Till Saßmannshausen, M.Sc., geb. 1990, hat an der Universität Siegen Wirtschaftsingenieurwesen studiert und absolviert aktuell einen berufbegleitenden Master in Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für Ökonomie und Management Siegen. Seit Oktober 2015 sammelte er in einem Start-up der Unternehmensberatung Projekterfahrung bei Kunden des Maschinen- und Anlagenbaus. Schwerpunkt bildete die Optimierung der Produktion und Logistik zur Steigerung der Wertschöpfung. Für den Lehrstuhl wirkt er neben Industrieprojekten u.a. an der Strukturierung der internen Prozesse sowie dem Aufbau des neuen IPEM-Masters mit.  

 

18.10.2017: Umzug des IPEM-Lehstuhls in die neuen Räumlichkeiten

Am 20. September 2017 ist der IPEM-Lehstuhl unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf in seine neuen Räumlichkeiten in der 3. Etage des Sammelbaus A auf dem Paul-Bonatz-Campus umgezogen. Dort befinden sich neben dem Sekretariat und dem Büro von Prof. Dr.-Ing. Burggräf zwei weitere Büros für den Oberingenieur und die wissenschaftlichen Mitarbeiter, ein PC-Pool für die studentischen Hilfskräfte sowie ein Besprechungsraum. All diese Räumlichkeiten wurden renoviert und komplett neu ausgestattet. Wir freuen uns, Sie alle ab sofort in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen! 

 

15.09.2017: Benjamin Koke ist seit 17. Juli 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IPEM-Lehrstuhl

Benjamin Koke, M.Sc. M.Sc., Jahrgang 1988, hat International Project Engineering and Management an der Universität Siegen, sowie International Project Management an der Chalmers University of Technology in Göteborg und der Northumbria University in Newcastle-Upon-Tyne studiert. Neben Erfahrungen in Großanlagenbau und Projektcontrolling bringt er für den Lehrstuhl vor allem Erfahrung mit universitärer Gremienarbeit mit. In seiner Promotion beschäftigt er sich voraussichtlich mit Machine Learning Anwendungen für das Nachhaltigkeitsmanagement in produzierenden Unternehmen. 

 

21.08.2017: Johannes Wagner ist seit 01. Juli 2017 Oberingenieur am IPEM-Lehrstuhl

Johannes Wagner, M.Sc. M.Sc., geb. 1986, hat an der RWTH Aachen und der Tsinghua-Universität in Peking Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau und Vertiefungsrichtung Produktionstechnik studiert. Nach Tätigkeiten in der produzierenden Industrie und einer Unternehmensberatung war er seit 2013 vier Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später Gruppenleiter am Lehrstuhl für Produktionssystematik des Werkzeugmaschinenlabor WZL sowie am Lehrstuhl Production Engineering for E-Mobility Components (PEM) der RWTH Aachen tätig. Neben seiner Tätigkeit als Oberingenieur am IPEM-Lehrstuhl ist er als Senior Expert bei der StreetScooter Research GmbH aktiv. In seiner Promotion beschäftigt er sich mit der effizienten Störungsprävention in der Kleinserienmontage. 

 

30.07.2017: Artikel "Smarte Fabriken planen" im Querschnitt

In der 3. Ausgabe (2017) der Zeitung der Universität Siegen berichtet Prof. Burggräf über die ersten Tage und Wochen des neu eingerichteten Lehrstuhls sowie dessen Vorhaben und Ziele.  

 

23.05.2017: Besetzung des IPEM-Lehrstuhls seit dem 01. April 2017 durch Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf

Herr Professor Dr.-Ing. Peter Burggräf, MBA, geb. 1980, studierte an der RWTH Aachen und dem Imperial College in London Maschinenbau und promovierte im Bereich Fabrikplanung am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Anschließend war er mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später als Gruppenleiter und Oberingenieur am Lehrstuhl für Produktionssystematik des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen tätig. Parallel war er an der Gründung und dem Aufbau mehrerer Spin-Offs wie StreetScooter GmbH, dem StreetScooter Research GmbH und der e.GO Mobile AG beteiligt. Zudem steuerte er maßgeblich zum Aufbau der Demonstrationsfabrik an der RWTH bei. Neben seiner Tätigkeit als Professor an der Universität Siegen ist er Geschäftsführer der StreetScooter Research GmbH in Aachen. Sein Ansatz für die Arbeit am neu eingerichteten IPEM-Lehrstuhl ist es, eine hohe Innovationsgeschwindigkeit zu erreichen und die Forschungsergebnisse auch in realen Demonstratoren umzusetzen. Das Ziel ist es dementsprechend, die in der Praxis auftretenden Probleme durch innovative Anwedungen zu lösen, sowie diese im wissenschaftlichen Bereich zu demonstrieren. In der Praxis angewendet und genutzt werden sollen diese innovativen Lösungen dann in Kooperation mit unseren Industriepartnern, darunter namhafte KMU, erfolgreiche Mittelständler und DAX-Konzerne.