..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen
/ mrt / lehre / sv /
 

Signalverarbeitung

Die Vorlesung ist eine Einführung in die Methoden der Signalanalyse und -verarbeitung, wie z.B. Korrelation, Fouriertransformation, Abtastung und Filterung. Die Veranstaltung findet im Sommersemester statt und hat einen Umfang von 4 Semesterwochenstunden. Um den erlernten Stoff zu vertiefen, wird regelmäßig anstelle der Vorlesung eine Übungsveranstaltung durchgeführt.

Geplante Übungstermine:

Übungstermine werden unter Aktuelles und in der Vorlesung bekannt gegeben.

Skript:

Vorlesung (Stand April 2015)

Übung:

Aufgabensammlung (Stand Mai 2017) 

MatLab Programme und Socrative Fragen

Inhalte der Vorlesung:

1. Einführung
2. Zeitdiskrete Signale und Systeme
3. Transformation von Signalen in den Frequenzbereich
4. Filter
5. Stochastische Signale
6. Ausgewählte Methoden der Signalverarbeitung

Software:

Ein wichtiges Softwaretool in der Regelungstechnik ist Matlab/Simulink, es wird deshalb in der Vorlesung oft für Beispiele verwendet. Viele der benötigten Befehle sind in einer Erweiterung namens Control System Toolbox enthalten. Falls Sie keinen Zugang zu Matlab oder der erwähnten Toolbox haben, möchten wir die alternative Software Scilab/Xcos empfehlen, die kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden kann. Die Software hat einen sehr großen Funktionsumfang und deckt alle für diese Veranstaltung nötigen Gebiete ab. Darüber hinaus ist die Benutzung sehr ähnlich zu Matlab/Simulink. Um den Einstieg zu erleichtern bieten wir nachfolgend zwei Kurzanleitungen und Beispiele an:

Hinweise zur Klausur:
  • Als Hilfsmittel ist eine vierseitige Formelsammlung (zwei Blatt zweiseitig oder vier Blatt einseitig) zugelassen. Aus naheliegenden Gründen wird empfohlen, die Formelsammlung selbst zu schreiben.
  • Für alle Studenten, welche das Fach Signalverarbeitung mit 3 ECTS Punkten hören, ist Kapitel 5 nicht Prüfungsrelevant.
  • Weiterhin wird ein Taschenrechner und ein Geodreieck benötigt.
Klausuren:

Alle alte Klausuren (ZIP) bis März 2017