..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
/ mrt / lehre / rt /
 

Regelungstechnik

Die Vorlesung behandelt die Grundzüge der Regelungstechnik, sie findet im Wintersemester statt und hat einen Umfang von 4 Semesterwochenstunden. Um den erlernten Stoff zu vertiefen, wird regelmäßig anstelle der Vorlesung eine Übungsveranstaltung durchgeführt (Termine werden kurzfristig bekannt gegeben).

Die Veranstaltung ersetzt die zwei früheren Veranstaltungen Mess- und Regelungstechnik 1+2 (MRT1+2, jew. 2 SWS). Der Vorlesungsinhalt entspricht weitgehend der MRT1+2 Vorlesung, wobei einige Teilgebiete wegfallen. Informationen zur Prüfung finden Sie weiter unten.

 

Skript:

Vorlesung (Stand Januar 2018)

Übung:

Übungsaufgaben und Hausübungen mit Lösung (Stand WS 2018/19)

Inhalte der Vorlesung:
  1. Einführung in die Regelungstechnik
  2. Modellierung linearer dynamischer Systeme
  3. Linearisierung nichtlinearer Systeme
  4. Laplace - Transformation
  5. Übertragungsfunktion
  6. Frequenzgang und Ortskurve
  7. Wichtige dynamische Systeme
  8. Stabilität linearer Systeme
  9. Qualitative Stabilitätskriterien
  10. Einfache lineare Regler
  11. Reglerentwurf mittels Optimierung oder Einstellregeln
  12. Reglerentwurf mittels Kompensation
  13. Wurzelortskurve
  14. Reglerentwurf im Frequenzbereich
  15. Vertiefungen und Erweiterungen
  16. Nichtlineare Regelung
  17. Digitale Regelung
Software:

Ein wichtiges Softwaretool in der Regelungstechnik ist Matlab/Simulink, es wird deshalb in der Vorlesung oft für Beispiele verwendet. Viele der benötigten Befehle sind in einer Erweiterung namens Control System Toolbox enthalten. Falls Sie keinen Zugang zu Matlab oder der erwähnten Toolbox haben, möchten wir die alternative Software Scilab/Xcos empfehlen, die kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden kann. Die Software hat einen sehr großen Funktionsumfang und deckt alle für diese Veranstaltung nötigen Gebiete ab. Darüber hinaus ist die Benutzung sehr ähnlich zu Matlab/Simulink. Um den Einstieg zu erleichtern bieten wir nachfolgend zwei Kurzanleitungen und Beispiele an: 

Matlab/Simulink-Programme:

Animation eines Feder-Masse-Dämpfersystems (ZIP)

Hinweise zur Klausur:
  • Als Hilfsmittel ist eine vierseitige Formelsammlung (zwei Blatt zweiseitig, oder vier Blatt einseitig) zugelassen. Aus naheliegenden Gründen wird empfohlen, die Formelsammlung selbst zu schreiben.
  • Für manche Aufgaben wird ein Taschenrechner benötigt.
  • Für einige Aufgaben wird ein Geodreieck zum Abmessen von Winkeln benötigt.
  • Seit dem Wintersemester 2014/15 wird keine separate schriftliche Prüfung für die Teilgebiete MRT1 und MRT2 angeboten. Die Prüfung findet mündlich statt, der Termin ist persönlich mit uns zu vereinbaren. Studenten, welche eine Prüfung in beiden Fächern zusammen ablegen wollen, können die Regelungstechnik Klausur mitschreiben. Die erlangte Note wird sowohl bei MRT1 als auch bei MRT2 eingetragen. Bei weiteren Fragen schreiben Sie eine Mail an: tobias.muenker@uni-siegen.de
Klausuren:

Alle alten Klausuren bis 2019

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Geritt Kampmann 

M.Sc. Tobias Münker

M.Sc. Timm Julian Peter